Wolfsburg, 11.01.2014

Räumgruppe will dem Winter trotzen

Wolfsburg - 11.01.2014.

Die Ketten werden für die Vorder- und Hinterachse jeweils paarweise aufgezogen.

Auch unter winterlichen Bedingungen müssen die Helfer des THW in der Lage sein, zuverlässig Hilfe leisten zu können. Von daher sollen laut der StAN (Stärke- und Ausrüstungsnachweisung) auf den verschiedenen Fahrzeugen Gleitschutzketten vorhanden sein. Da insbesondere das Anlegen dieser Ketten auf Großfahrzeuge ohne Übung nicht ganz einfach ist, trafen sich die Räumgruppen der Ortsverbände Wolfsburg und Braunschweig Anfang Januar, um dieses wieder zu üben. Mit etwas Personalstärke und Übung ist selbst beim Radlader ein Anlegen aller Ketten innerhalb von 15 Minuten kein Problem, was doch einige Teilnehmer der Ausbildung überraschte; allein das Gewicht der einzelnen Ketten ist schon recht abschreckend.

Text und Bilder: Robert Briesemeister


  • Die Ketten werden für die Vorder- und Hinterachse jeweils paarweise aufgezogen.

  • Mit den Ketten auf der Hinterachse sind dem Kipper im Gelände oder Schnee Traktionsprobleme nahezu unbekannt.

  • Gut zu sehen: Die dünne Hilfskette zum Aufziehen der Gleitschutzkette.

Alle Rechte am Bild liegen beim THW Ortsverband Braunschweig



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: