Die Fachgruppe Räumen (FGr. R)

Die Fachgruppe Räumen verfügt über leistungsfähige Baumaschinen (BauMa). Häufig kommen die wendigen BauMa zum Einsatz, um die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Insbesondere, wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Einsatzkräfte dieser Fachgruppe unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oder verschütteten Personen vordringen müssen.

R
Taktisches Zeichen
0 / 2 / 7 = 9
Stärke 0 / 2 / 7 = 9

Die Fachgruppe Räumen ist die häufigste Fachgruppe im THW und kann schnell und flächendeckend eingesetzt werden. Es ist angestrebt, in jedem Geschäftsführerbereich des THW die drei Räumgruppen-Typen vorzuhalten:

  • Typ A: Mehrzweck-Bagger (12 t zGG, Raupenfahrwerk, mit Tieflöffel, Greiferlöffel, Hydraulikhammer, Lasthaken)
  • Typ B: Mehrzweck-Radlader (10 t zGG, mit 4in1-Schaufel, Palettengabel)
  • Typ C: Teleskoplader (10 t zGG, mit Arbeitsbühne, Palettengabel, 4in1 Schaufel)

Alle Räumgruppen verfügen über einen geländefähigen Kipper mit 8 t Nutzlast, einen Anhänger-Tieflader mit 18 t Nutzlast und einen Drucklufterzeuger (8 bar, 4 m³/min) mit pneumatisch betriebenen Werkzeugen zum Bohren und Aufbrechen.

In Braunschweig ist eine Räumgruppe Typ B disloziert. Bei der BauMa handelt es sich um einen Mehrzweck-Radlader mit 14 t zGG und diversen Anbaugeräten: Neben der 4in1-Schaufel und der Palettengabel steht ein Anbaugerät mit Tieflöffel, Zweischalengreifer, Hydraulikhammer und Polypgreifer zur Verfügung. Diese Art von BauMa stammen aus großen Beschaffungen der Achtzigerjahre und ist damit im THW immer noch sehr verbreitet. Früher wurden diese Maschinen unter dem Begriff „Bergungsräumgerät (BRmG)“ geführt.

[Imagefilm der Fachgruppe Räumen]