13.10.2012, von Christoph Hase

Gemeinsame Ausbildung "Gesteinsbearbeitung"

Braunschweig - 13.10.2012. Am heutigen Samstag kamen beide Technische Züge des Ortsverbandes Braunschweig auf dem Übungsgelände zusammen, um gemeinsam eine Ausbildung zur Gesteinsbearbeitung zu absolvieren. Auch Kräfte der Feuerwehr nahmen daran teil.

Druckluft-Bohrhammer in Aktion.

Zum Einstieg in das Fachgebiet Gesteinsbearbeitung hielten die Gruppenführer der Bergungsgruppen Vorträge zu verschiedenen Thematiken, in denen die Gesteinsbearbeitung eine Rolle spielt sowie die korrekte Anwendung der einzelnen Geräte beinhaltete.

Im Anschluss daran begaben sich die Gruppen auf das angrenzende Übungsgelände, um dort die verschiedensten Möglichkeiten zur Gesteinsbearbeitung auszuprobieren und gezielt zu üben. Während die Helferinnen und Helfer mit Hammer, Meißel, Betonkettensäge, Trennschleifer, Sauerstoffkernlanze, Betonbohrer und Druckluftwerkzeugen arbeiteten, führten einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig eine theoretische Ausbildung in der Unterkunft durch. Nach deren Ende begaben sich auch die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr auf das Übungsgelände und ließen sich durch die Fachkräfte des THW in der Gesteinsbearbeitung ausbilden.

Gegen Nachmittag verabschiedeten sich die Feuerwehrler und die THWler führten zur Festigung des heutig gelernten eine kleine Übung auf dem Gelände durch, in der einige Geräte der vorherigen Ausbildung eingesetzt werden mussten.

Zudem führten die übrigen Fachgruppen eigene Ausbildungen durch, fuhren ihre Stromerzeuger zum E-Check und der Zugtrupp machte eine grundlegende Führungsausbildung.

Text: Christoph Hase
Bilder: Torben Richert (GrFü Räumen)


  • Druckluft-Bohrhammer in Aktion.

  • Erklären verschiedener Werkzeuge.

  • Betonkettensäge.

  • Links: Druckluft-Aufbrechhammer. Rechts: Druckluft-Bohrhammer.

  • Auch die Feuerwehr wurde an den Druckluftwerkzeugen ausgebildet.

  • Erklären des Betonbohrers.

  • Ausbildung am Trennschleifer.

  • Erklären der Sauerstoffkernlanze...

  • ...und Ausbildung an dieser.

  • Eine Übung am Ende festigte die Ausbildung der vorherigen Stunden...

  • ...Durchbrüche mussten gefertigt werden...

  • ...und eine verletzte Person gerettet werden.

Alle Rechte am Bild liegen beim THW und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW verwendet werden.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: