Braunschweig, 08.07.2017, von Sebastian Effner

Spaß und Frust, nah beieinander...

...hier mal ein kleiner Einblick in die zwei letzten Dienste unserer Bergungsgruppen.

Im Hintergrund Helfer/innen, die die Handhabung des Strahlrohres üben. Daneben der MzkW der B2. Im Vordergrund ist eine zur Übung aufgebaute Schlauchleitung (Größe B) mit anschließendem Verteilerstück und Reduktion auf Größe C zu sehen. Die Schlauchbrücken wurden zum Eigenbedarf so aufgebaut, im Einsatzfall erfolgt weitere Absicherung der Stelle mit Faltdreiecken und Pylonen mit Blitzleuchten.

Abenddienst (06.07.2017):

Passend zu den hohen Temperaturen beschäftigten sich die Bergungsgruppen am Abenddienst zusammen mit der Wasserschaden-Pumpen-Gruppe mit dem Thema "Wasserversorgung/Pumpen im Einsatz". Begonnen wurde mit der Hydrantenkunde von Unter- und Überflurhydranten, der Verwendung und der jeweiligen Besonderheiten mit theoretischer Unterweisung und praktischer Anschauung.

Im Anschluss an diesen Themenblock wurde ein mobiles 3000L-Sammelbecken der Wasserschaden-Pumpen-Gruppe geflutet und der Inhalt abwechselnd mittels verschiedener Pumpen der Bergungsgruppe und der WP-Gruppe in ein zweites Sammelbecken gefördert. Hierbei wurden die Verwendung und die Leistungsfähigkeit dieser im THW verwendeten Pumpen anschaulich erfahren. Zudem wurde die Befestigung eines Schlauchabgangs an einem Sammelbecken mittels Leiter gezeigt. Dies ist im Einsatz notwendig, um das Sammelbecken gezielt fluten zu können, ohne dass der Schlauch sich aufgrund des Rückstoßes selbstständig macht. Die Leiter mit Spanngurten ist dabei eine von mehreren Möglichkeiten.

Mit Beendigung der Pumpenkunde wurden die Becken weitgehend leergepumpt. Im Zuge dessen konnten sich die Helfer/innen auch gleich mit der Verwendung eines Strahlrohres vertraut machen und auf unserer Rasenfläche zielgenau oder flächig Wasser ausbringen.

Als kleines Highlight wurde zum Ende der Ausbildung mittels einer Pumpe und eines Strahlrohres ein Springbrunnen gebaut. Anschließend gab es den Rückbau und Feierabend.


Fachdienst (08.07.2017):

Zum Bedauern aller stand dieser Dienst unter dem Stern der Materialprüfungen, so dass keine Ausbildung durchgeführt werden konnte. Aus organisatorischen Gründen mussten die Prüfungen von den ehrenamtlichen Helfer/innen durchgeführt werden, um die Einsatzbereitschaft des Braunschweiger THWs sicherzustellen. Hierfür wurden der Gerätekraftwagen 1 des 1. Technischen Zuges sowie der Mehrzweckkraftwagen abgeladen. Die Ausstattung wurde gereinigt und wo möglich und nötig von zu Fachpersonal ausgebildeten Helfern geprüft. Noch nicht beschriftete Ausstattung wurde beschriftet und anschließend die Ausstattung wieder ordentlich sortiert und zurück auf die Fahrzeuge verlastet. Trotz eines großen ehrenamtlichen Personalaufgebotes zog sich diese Prüfung bis zum späten Nachmittag hin. Die Helferinnen und Helfer haben dabei großartige Arbeit geleistet, da diese körperliche anstrengende Tätigkeit bei sommerlichen Temperaturen lief und die vielzähligen Ausrüstungsgegenstände bis zu 120 kg wiegen. Zum späten Nachmittag waren die beiden Fahrzeuge wieder beladen und die Ausstattung geprüft, so dass zukünftigen Einsätzen nichts im Weg steht.


  • Im Hintergrund Helfer/innen, die die Handhabung des Strahlrohres üben. Daneben der MzkW der B2. Im Vordergrund ist eine zur Übung aufgebaute Schlauchleitung (Größe B) mit anschließendem Verteilerstück und Reduktion auf Größe C zu sehen. Die Schlauchbrücken wurden zum Eigenbedarf so aufgebaut, im Einsatzfall erfolgt weitere Absicherung der Stelle mit Faltdreiecken und Pylonen mit Blitzleuchten.

  • Blick auf den fast komplett leergeräumten GKW. Im Hintergrund räumt ein Helfer gerade die nächst Schublade aus.

  • Übersicht über einen Teil der aus dem GKW ausgeräumten Ausstattung.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: