28.07.2018

Zweierlei kühlendes Nass beim BF-Dienst

Gegensätze ziehen sich an - gleich zwei Arten von Einsätzen mit Wasser beim Wachpraktikum fordern einen kühlen Kopf von Helfern und Unterführern.

Zum Start des regelmäßig stattfindenden BF-Dienstes trafen sich neun Helfer frühmorgens an der Unterkunft, um die Einsatzbereitschaft des GKWs zu Prüfen - anschließend ging es Richtung Südwache der Berufsfeuerwehr Braunschweig, um den Tag dort im Rahmen des Wachpraktikums zu verbringen.
Der insgesamt ruhige Vormittag wurde neben Fahrzeugkunde zur Bewässerung von ausgewählten Baumreihen in der Innenstadt genutzt - die Feuerwehr unterstützt aufgrund der Wetterlage die Stadt bei der Bewässerung. Mit unserem Schlauch- und Hydrantenmaterial konnten wir eines der Löschfahrzeuge hier gut unterstützen.

Nach Rückkehr zur Wache und Mittagessen zog am frühen Nachmittag ein starkes Unwettergebiet über die Stadt hinweg, was ein großes Einsatzaufkommen zur Folge hatte. 
So wurden wir auch getrennt von Kräften der BF eingesetzt und nahmen in der Innenstadt mehrere Erkundungen von Wasserschäden vor - allesamt stellten sich glücklicherweise als geringfügig heraus.

Kurz vor Ende hatten wir aber dann doch noch die Chance zur Unterstützung: Wir halfen mit unserer Pumpenausstattung Kameraden einer Ortsfeuerwehr beim Auspumpen eines stark vollgelaufenen Kellers.


Anschließend war das Wachpraktikum für uns beendet, nach Rückkehr in die Unterkunft und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft ging es in den wohlverdienten Feierabend.

Wachpraktika sind bei uns nicht neu - Hintergrundinfos und ein damaliger Ausschnitt einer Fachzeitung finden Sie hier


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: